F1: Michael Schumacher und die besten Momente seiner Karriere

Michael Schuhmacher Legende

Der Ausnahmefahrer Michael Schumacher gab sein F1-Debüt mit dem Jordan-Ford Formel-1-Team beim belgischen GP Spa-Franchamps und beeindruckte viele bei seinem ersten Rennen mit der Qualifikation auf dem 7. Platz in der Startaufstellung, die gleichzeitig die beste Qualifikationsposition war, die das Team je gesehen hatte. Er feierte seinen ersten Erfolg im Benetton F1 Team. Er gewann mit dem Team zwei Weltmeistertitel, bevor er zu Ferrari wechselte.

Der Deutsche war sehr erfolgreich und erlangte beim Fahren für das italienische Team den legendären Status im Sport. Er wird den meisten Fans in seinem markanten roten Ferrari-Anzug und dem Marlboro Ferrari Livery Auto in Erinnerung bleiben, in dem er eine dominante Form zeigte. Ende der Saison 2006 zog er sich zum ersten Mal während er für Ferrari-Fuhr aus dem Sport zurück und feierte 2010 ein schockierendes Comeback mit dem Mercedes AMG F1 Team. Beim Europapokal 2012 schaffte er es gerade noch, mit dem deutschen Team einen Podiumsplatz zu erringen. Ende der Saison 2012 verabschiedete sich der Deutsche schließlich von der Formel 1.

Schumi hat zahlreiche Rekorde zu verzeichnen und die meisten Weltmeistertitel(7), von denen er 5 in Folge gewann. Maximale Anzahl der Grand-Prix-Siege (91), die höchste Anzahl der schnellsten Runden (77) und die meisten Gewonnen-Rennen in einer einzigen Saison(13).

Im Dezember 2013 hatte Schumacher beim Skifahren in den französischen Alpen eine fast tödliche Kopfverletzung und ließ jeden von uns beten. Danach wurde er 6 Monate lang bis Juni 2014 in einem medizinisch bedingten Koma gehalten und ging zur Rehabilitation an das Universitätsspital Laussane. Seitdem ist sein Zustand mysteriös und er hat bis heute keinen einzigen öffentlichen Auftritt mehr gehabt. Alle seine Fans und Anhänger beten für ihn. Obwohl er während seiner gesamten Karriere großartig war, haben wir hier die ultimativen besten Momente seiner Karriere zusammengefasst.

#Erster Sieg – Großer Preis von Belgien 1992

Schuhmacher benetton

Es begann alles in Spa 1992, wo Michael seine ersten der 91 F1-Karrieresiege verzeichnete. Der Deutsche belegte hinter Senna auf dem zweiten Platz den dritten Platz und der Weltmeister Mansell die Pole Position. In der Anfangsphase des Rennens zeigte Senna ein starkes Tempo und führte für Williams. Als der Regen kam, setzte der Brasilianer auf die Reifenstrategie, die für ihn nicht gut funktionierte. Der 23-jährige Youngster aus Deutschland und ein Meister im Regen holte sich den Sieg vor dem neuen Weltmeister Mansell. Er wurde der jüngste Gewinner im Vierteljahrhundert und dann der 4. jüngste in der Geschichte des Formel 1. Schumachers Leistung verblüffte die Welt.

Video: Schumacher erringt Sieg in Spa 1992

#2 Titel in Folge mit Benetton

Michael Schuhmacher Karriere

Schumachers erster Weltmeistertitel kam 1994, als Benetton unter mehrere technische Kontroversen geriet und es kein tolles Jahr für das Team war. Senna und Ratzenberger starben ebenfalls im selben Jahr, aber zu diesem Zeitpunkt hatte Schumacher bereits 8 Mal gewonnen und war in einer dominierenden Position, um den Weltmeistertitel zu holen. Obwohl Damon Hill ihn am Ende unter Druck setzte, marschierte der Deutsche schließlich zum Sieg, und 1995 holte er sich wieder den Weltmeistertitel und wurde damals der jüngste Doppelweltmeister der F1.

#Widersetzung des Regens in Spanien-1996

Michael Schuhmacher Regen Titel

Unter seinen 91 Siegen gibt es unzählige Momente zu beobachten, aber keine im Vergleich zum spanischen GP 1996. Es war nicht nur der Sieg, den er unter schwierigsten Bedingungen erzielte, sondern es war auch sein erster Sieg für Ferrari, der ihm ein besonderes Element verlieh. Dieses Rennen ist auch eines der größten Rennen aller Zeiten von Schumacher.

Schumacher startete auf Platz drei und ist nach einem schlechten Start auf Platz sechs gefallen. Es war wie Magie, wie er sich erholte und innerhalb von 13 Runden die Führung im Regen übernahm. Er holte sich den Sieg mit über 45 Sekunden Vorsprung auf den zweiten Platz und fuhr auch die schnellste Runde des Rennens.

#Endete Ferraris 21-jährige Durststrecke.

Michael Schuhmacher 1. Titel Ferrari

Der Deutsche wurde angeheuert, um den Fahrermeistertitel zu erringen, der der Scuderia Ferrari seit 1979 entgangen ist. Dieser blieb weiterhin außer Reichweite als Michael für Ferrari auffuhr. Michael und Ferrari kamen 1997-98 dem Titelgewinn nahe, scheiterten aber. Er kehrte 1999 auf erstaunliche Weise zurück und gewann schließlich im Jahr 2000 den Weltmeistertitel, der Ferrari die Dürrepause von 21 Jahren beendete.

Michael Schuhmacher Weltmeister

Der belgische GP 2003 bot Schumacher die Möglichkeit, den langjährigsten Rekord der F1 zu brechen, nämlich den Rekord von Juan-Manuel Fangio mit 5 Formel-1-Fahrerweltmeistertiteln von 1957. Im Jahr 2003 brach er den Rekord von Fangio, in dem er sich einem langen Bruderkampf stellte und schließlich seinen Bruder Ralf Schumacher besiegte. Im Alter von 35 Jahren gewann er seinen 7. Weltmeistertitel und gravierte seinen Namen in die F1-Rekordbücher. Er machte eine Ankündigung: „13 Rennen im selben Jahr zu gewinnen und Titel Nummer sieben mit souveränem Stil zu gewinnen.“

Leave a Comment: